Der den Lesern des Kriminalromans von Hery Hromada, "Nachhut" bereits bekannte Berliner Kommissar Schlögel löst erneut einen Fall. Von höchster Stelle wird er 1943 in Berlin mit der Aufklärung eines mysteriösen Unfalls betraut, dessen Opfer ein junger Sprachwissenschaftler geworden ist. Wenige Tage nach der Aufnahme seiner Ermittlungen erhält Schlögel Besuch von einem deutschen Geheimdienstoffizier. In seiner Begleitung befindet sich ein japanischer Abwehrspezialist. Sie teilen dem Kommissar mit, dass seine Recherchen höchster Geheimhaltung unterliegen, da der Tote, Spezialist für indianische Sprachen Nordamerikas, an einem geheimnisvollen deutsch-japanischen Projekt gearbeitet hat. Der Autor Peter Coy ist auf diesen mit den Namen des nordamerikanischen Indianerstammes verbundenen historischen Vorfalls gestoßen. In einer spannenden romanhaften Handlung wird hier erzählt, wie sich bei dem Versuch, einen Mörder zu finden, Zufälliges und Unscheinbares des täglichen Lebens im Berlin der 40er Jahre mit der unerbittlichen Logik und Notwendigkeit der großen Politik dieser Zeit verbindet.


"Navajo"
Kriminalroman
von Peter Coy

 

ISBN 3-935365-37-3 

Leseprobe


weitere Bücher des Autors:

 

 
• Dr. D.K. Gessner • KRIMI UNTERHALTUNG • Leben und Schreiben in Zeiten des Kalten Krieges • Tel. 030/28 04 77 79 • 10627 Berlin